Junghunde

Junghundetrainer

Monika Würkner

 

Hundesport:                       seit 2004

Ausbildung:                        Grundausbildungsschein

Erfolge:                                 BH-Prüfung

                                                  Team-Test  Teilnahmen in der Kreisgruppe

                                                 Team-Test  Teilnahmen an Verbandsmeisterschaften des                                                                  swhv mit vorderen Platzierungen

sportliche Erfolge:        Turnierhundesport VK3 KG-Meisterschaft  mit 1.                                                                                      Platzierungen

                                                 2018/2019  swhv Verbandsmeisterschaft  -2. und 3. Platz 

 

Annerose Klein

 

Hundesport:            seit 2016

Erfolge:                       Team-Test, Begleithundeprüfung,

                                         BH – Prüfung I, II und III beim DTK (Deutscher Teckel Klub)                                      

Themen der Junghundegruppe

In der Junghunde-Gruppe werden die Hundehalter an den korrekten Umgang und eine artgerechte Erziehung herangeführt.

Der Hundebesitzer lernt dabei  Lob und Korrektur richtig anzuwenden.

 

Unser Leitsatz für das Junghundetraining:

Nicht das Spiel der Hunde untereinander ist wichtig, sondern das Spiel und die Bindung zwischen Hundehalter und eigenem Hund hat oberste Priorität. Der Hund soll sich im Idealfall seinen Artgenossen gegenüber völlig neutral zeigen.

Der Hundehalter muss lernen, als „autoritärer und kompetenter Rudelführer“ aufzutreten. 

Es wird vieles in diesem Alter, was der Hund vorher beherrscht hatte in Frage gestellt – diese Phase ist absolut normal.

Inhalt der Junghundestunde

Übungen in der Unterordnung (Fuß laufen, Abliegen, Sitzstellung einnehmen usw.)

Des Weiteren führen wir die Hunde spielerisch und altersgerecht an die von uns angebotenen Sportarten  heran. Hierbei dürfen sie z.B. über niedrig gehaltene Hürden springen, Tunnel durchlaufen, kleine Slalomparcours überwinden und zwischendurch auch  Rally Obedience Schildern absolvieren.

 

Wir arbeiten mit Futter, spielerischen Elementen zur Auflockerung sowie mit konsequenter Durchführung um dem individuellen Wesen jedes Hundes gerecht zu werden.

 

In dieser Übungsstunde werden die Grundlagen zur nächsten Ausbildungsstufe gelegt. Deren Ziel die Begleithundeprüfung wäre, welche die Voraussetzung für alle weiteren hundesportlichen Aktivitäten ist. 

Mitzubringen sind:

Halsband

Einfache Hundeleine von ca. 1m Länge

Jede Menge kleine weiche Leckerlis und ein Spielzeug

Wille zur Konsequenz gegenüber dem Hund

gegenüber sich selbst

Der Hundeführer sollte entsprechend Kleidung/Schuhwerk tragen.


Wichtig!

Vor der Junghundestunde ca. 10-15 Minuten mit dem Hund Gassi gehen.

Bei Nichtteilnahme am Junghundetraining rechtzeitig dem zuständigen Trainer absagen.