· 

Fährten-, Begleithunde- und IPO-Prüfung

Fährten-, Begleithunde- und IPO-Prüfung beim VdH Gerlingen e.V.  am 03.11.2018

 

Am 03.11.2018 fanden beim VdH Gerlingen Vereinsprüfungen im Fährten, BH- und BGH1 und IPO-Prüfungen statt.

 

Zunächst wurden die Fährtenprüfungen abgenommen. Dazu begaben sich die Hundeführer/-innen mit ihren Prüflingen zu den nahegelegenen Äckern.

 

Monika Würkner startete als erste mit Ihrer Schafpudel-Hündin Paige. Zu Beginn noch hoch konzentriert, ließ sich Paige allerdings von einer nahe gelegenen Fremdfährte ablenken und konnte dann nicht mehr ihre gewohnte Leistung abrufen. Leider reichte es daher nicht zum Bestehen, allerdings hat sie sich bis zum Schluss durch ihre Fährte durchgekämpft und allen Widrigkeiten zum Trotz bis zum letzten Gegenstand ihre Strecke abgearbeitet.

 

Als nächstes startete Sonja Dose mit Josie zu ihrer ersten Fährtenprüfung. Josie ging die Strecke wie gewohnt ruhig an, wollte sich aber dann beim ersten Gegenstand doch noch einmal vergewissern, ob sie ihn auch wirklich verweisen soll. Sie hat sich dann aber eines Besseren besonnen, ist selbstständig auf ihre Fährte zurück, hat dann den folgenden Gegenstand ordnungsgemäß verwiesen und konnte so mit 90 Punkten ein „Sehr gut“  erreichen.

 

Andrea Maier mit Ihrem Bertil legte ebenfalls ihre erste Fährtenprüfung ab. Bertil war zunächst etwas irritiert, hat dann aber seine Fährte mit nur einigen kleinen Unaufmerksamkeiten gut gemeistert und konnte mit 85 von 100  möglichen Punkten ein „Gut“ erreichen.

 

Gerhard Stuber mit Dexter ging seine Fährte ebenfalls ruhig und konzentriert an. Dexter zeigte sich in guter Form und konnte mit 93 Punkten einen soliden Grundstock zu seiner Gesamtpunktzahl verzeichnen. Seine Fährtenarbeit wurde mit „Sehr gut“ bewertet.

 

Mark Schmickl mit seiner D’Amera zeigte ebenfalls eine souveräne Leistung, musste aber leider einen Abzug von Punkten in Kauf nehmen, da D`Amera einen Gegenstand überlaufen hatte.  Die beiden erzielten mit  82 Punkten ein „Gut“.

 

Sehr gut in Fährten-Form waren auch Elke Blessing mit ihrer Barina, die die zweitbeste Fährtenprüfung mit 96 Punkten und einem „Vorzüglich“ ablegte.

 

Höhepunkt der Fährtenprüfung war aber der Auftritt „der alten Dame“. Die 12-jährige Jamie mit Hundeführerin Monika Würkner zeigte allen, wer die unumstrittene Königin unserer Fährtentruppe ist und konnte mit 98 von 100 möglichen Punkten ebenfalls ein „Vorzüglich“  erarbeiten. Dabei arbeitete sie ihre IPO-3 Fährte hochkonzentriert, gleichmäßig und sicher ab und zeigte allen, dass auch betagte Hunde durchaus noch in der Lage sind, sensationelle Leistungen zu erbringen.

 

Im Anschluss erfolgten die BH- und BGH1-Prüfungen auf dem Übungsgelände des VdH Gerlingen. Hierzu traten Julia Feierabend mit Grace (BGH1) und Claudia Hase mit Gitana (BH) zum Unterordnungsteil an.

Leider stimme die Chemie zwischen den beiden Hündinnen so gar nicht an dem Tag – beide waren mehr mit der jeweils anderen Hündin beschäftigt als ihr Können abzurufen und so musste Julia mit ihrer Grace leider die Prüfung abbrechen.

Auch für die zweite Hündin reichte es leider nicht zum Bestehen der BH. Sehr schade, denn eigentlich war klar, dass beide Hündinnen es deutlich besser können. Dies war aber einfach nicht ihr Tag – das kommt leider vor. Beim nächsten Anlauf wird es sicher klappen, wir drücken ganz fest die Daumen.

 

Nun war es Zeit für die Mittagspause, sodass die Prüflinge der IPO- und Schutzdienstprüfungen frisch gestärkt ans Werk durften.

 Es standen die Abteilungen B (Gehorsam) und Abteilung C (Schutzdienst) auf dem Programm.

 

Gerhard Stuber mit Dexter zeigten im IPO 2 in beiden Sparten gute bis sehr gute Leistungen, sodass inklusive der Fährtenarbeit eine Gesamtpunktzahl von 273 Punkten und damit  ein „Sehr gut“ erzielt wurde

 

Mark Schmickl mit D’Amera startete ebenfalls im IPO 2 und erreichte in Abteilungen B und C ebenfalls sehr gute Leistungen. Insgesamt erzielten sie mit 265 Punkten ein „Gut“.

 

Elke Blessing mit Barina starteten im IPO 3. Sehr gute Leistungen in den Abteilungen B und C sicherten ihr am Ende  284 Punkte und ein „Sehr gut“!

 

Nach Auswertung der Ergebnisse ging mit der Siegerehrung ein ereignisreicher, anstrengender aber sehr schöner Hundesport-Tag zu Ende!

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich beim Leistungsrichter Georg Benz für die faire Beurteilung der Prüflinge, bei Ruth Alt und Gerd Blessing für das Legen der Fährten, bei unserer Übungsleiterin Katrin Laack für die Vorbereitung und Begleitung der Prüfung sowie bei allen Helfern und Zuschauern für die tatkräftige und moralische Unterstützung der Prüflinge!

Ein Dankeschön auch an unsere Landwirte für die Nutzung der Ackerflächen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0