· 

Rally Obedience Turniere

Rally Obedience Turnier in Mannheim-Feudenheim

 

Mannheim Feudenheim hieß heute am 15.07. das Ziel dreier unserer Rally Obedience Sportler. 
Für Carolin Illig und Luca ging es bei noch "kühlen" 25 Grad in den Klasse 3 Parcours. Selbst die laute Musik des nebenan stattfindenden Tennisturniers konnte den routinierten Border Collie nicht von seiner Arbeit ablenken. Sehr gute 84 Punkte waren der Lohn dafür. 

 

Etwas später am Tag und 4 Grad wärmer griffen dann Katharina Schulz mit Patty ins Geschehen ein. In der Klasse 2 haben beide schon viele sehr gute Läufe gezeigt - und heute fügten sie einen "vorzüglichen" mit 90 Punkten hinzu. 

 

Letzte unserer drei Starter waren dann Katrin Laack und ihr Sam. Für beide ging es um Wieder-Gut-Machung des letzten - nicht so guten Laufes aus Ettlingen. Sam schien es genau zu wissen, denn er lief mit großen Selbstbewusstsein durch den Parcours der Klasse 2 und beendete diesen mit 100 Punkten, die dann auch den Sieg in der Leistungsklasse bedeuteten. 

 

Wir freuen uns sehr, dass unsere drei Teams, die auch den Verein an der swhv-Meisterschaft vertreten werden, trotz der schwül-warmen Temperaturen solche tollen Leistungen abliefern können.

Rally Obedience Turnier am 24.06.2018 in Metzingen

 

"Warum bist Du denn bei der 219 stehen geblieben?" Mit diesen Worten begann Heike Koch die Auswertung des RO-Parcours am vergangenen Sonntag in Metzingen, den Katrin Laack mit ihrem Sam gerade bewältigt hatte. 
Bei optimalen Wetterbedingungen und einer kurzen Vorbereitung waren beide sehr gut in den Schilderwald gestartet und haben ihn souverän absolviert. "Du hast keine Fehler gehabt - wir haben nichts gefunden." 
Doch dieses kurze Stehenbleiben war leider sehr teuer ... so wurden aus 100 Punkten (die in der Klasse 2 an dem Tag von keinem anderen Starter erreicht worden waren) leider nur noch 90 Punkte. Aber es ist noch ein „vorzüglich“, und Katrin und Sam haben so die Qualifikationsbedingungen für die swhv-Meisterschaft Ende September erfüllt. 

 

Heike Koch fand auch sehr liebe Worte zu Lissy - der Mischlingsdame unserer Doris Simon. 
"Das ist ein Hund mit Charakter!" Lissy hatte am Sonntag beschlossen, dass man durchaus auch etwas anderes machen könnte, als unbedingt die Schilder abzuarbeiten. 
Doris musste all ihr Können und all ihre Überzeugungskünste auspacken, um Lissy motiviert von Aufgabe zu Aufgabe zu manövrieren. 
Am Ende wurden beide mit einem "gut" bewertet und Lissy war wieder entspannt.  
Wir freuen uns, dass Doris ihrer Lissy, mit der sie viele Jahre für unseren Verein auf den Turnierplätzen unterwegs war, nun eine längere Pause gönnen wird, und Lissy entscheiden darf, ob und wann sie wieder angreift. 
Wir sind stolz auf diese Entscheidung, die Doris im Sinne ihres Hundes getroffen hat.  
Doch sie wird mit ihrem zweiten Hund Billy in und der Beginnerklasse startend, weiterhin auf den Turnieren dabei.


Rally Obedience Turnier am 09.06.2018 beim VdH Echterdingen

Nachdem unsere ROler im November letzten Jahres beim VdH Echterdingen wegen der schlechten Bodenverhältnisse, die langanhaltender Regen verursacht hatte, keine guten Erinnerungen hatten, waren die Erwartungen hoch, wie die Hunde auf dem leicht abschüssigen Platz die Parcours von Richterin Susi Scherrenbacher absolvieren würden. 

Carolin Illig mit Luca, Katharina Schulz mit Patty und Katrin Laack mit Sam nahmen diese Herausforderung an. 
Da der Hundeplatz in Echterdingen recht schmal ist, waren die Parcours der Klassen 3 und 2 auch recht eng gestellt. Damit mussten die Hunde dicht am Hundeführer laufen, um alle Aufgaben zu bewältigen. 

 

Border Collie Luca zeigte deutlich, dass er wieder richtig viel Spass hatte, sich durch den Schilderwald zu arbeiten. 83 Punkte in der Klasse 3 waren der verdiente Lohn für eine tolle Zusammenarbeit zwischen Hund und Mensch. 

In der Klasse 2 startete zunächst Katrin mit ihrem Australian Shepherd Sam. Sam lief fehlerfrei durch den Parcours. Jedoch war Katrin an einem Schild schneller als ihr Hund, und so blieben beiden am Ende 95 Punkte und damit ein "vorzüglich". 

Kurz nach ihr machte sich Katharina mit ihrer altdeutschen Hütehündin Patty auf, den gleiche Parcours zu laufen. Zwei Kleinigkeiten reduzierten die 100 Punkte auf vorzügliche 98. 

 

So erreichten Katharina und Patty den 2. Platz und Katrin mit Sam den 3. Platz in der Klasse 2. Carolin wurde mit Luca 8. in der Klasse 3. Wir freuen uns sehr über diese tollen Leistungen, die nun auch alle 3 Sportler die Fahrkarte für die swhv Meisterschaft Ende September bedeuten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0